DMSG LV Saarland e. V.
Welt-MS Tag "Stay connected"

 

Liebe Gäste, liebe Mitglieder,

WMST2021 Logo DE 4c 200px


schön, dass Sie uns gefunden haben.

Für Ihr Interesse revanchieren wir uns mit drei online-Veranstaltungen des Landesverbandes Saarland am und zum Welt-MS Tag, mit dem weltweit Betroffene über die Erkrankung informiert und die Öffentlichkeit über die Erkrankung aufgeklärt sowie für die Belange der Betroffenen sensibilisiert werden.

Am 30.5.2021 um 10:30 Uhr macht Herr Dr. Michael Gawlitza, ehemaliger neurologischer Chefarzt in Sulzbach, den Anfang mit seinem Referat "Diagnose MS: Was nun?". Er wird hierbei auf die wesentlichen Aspekte der frühen Phase der Multiplen Sklerose eingehen. Anschließend sind Fragen über einen Chat bis 11:30 Uhr möglich.

Um 13:30 Uhr informiert Prof. Dr. Stefan Jung, neurologischer Chefarzt in Saarlouis, über die Besonderheiten der "MS im späteren Verlauf". Ein anschließender Chat ist bis 14:30 Uhr geplant.

Direkt um 14:30 Uhr schließt sich ein "Offenes digitales Gruppentreffen" an, das unsere Betroffenenvertreterin Frau Uschi Lang bis 16:30 Uhr leitet und moderiert.

Nun brauchen Sie sich nur noch anzumelden mit Ihrer E-Mail-Adresse , in der Sie bitte die Sie interessierende Veranstaltung(en) benennen. Sie erhalten dann für jede angemeldete Veranstaltung eine Rückantwort.

Wir freuen uns, Sie am 30.5.2021 zahlreich begrüßen zu dürfen, ganz nach dem Motto des Welt-MS Tages "Stay connected" – bleiben wir in Verbindung.


Dr. Stefan Jung, Vorstandsvorsitzender
Birgit Dewes, Geschäftsführerin

teilnahme buchen
Welt MS Tag pic download

               

   

             

right 297788 1280

 

 

 


P  R  E  S  S  E  M  I  T  T  E  I  L  U  N  G

 

Charlotte Britz Schirmherrin der DMSG-SaarlandDMSG 2021 Foto Britz

Wenige Wochen vor seinem 40. Geburtstag gibt der Landesverband Saarland e.V. der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) mit großer Freude bekannt, dass Charlotte Britz, die ehemalige Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken, ab sofort als Schirmherrin die Arbeit des Landesverbandes unterstützen wird. Mit der Annahme ihrer Schirmherrschaft setzt sie ihr gesellschaftliches Engagement für eine Stadt für Alle und eine chancengerechte Gesellschaft fort.

Der Vorsitzende des DMSG-Landesverbandes, Prof. Dr. Stefan Jung, freut sich über die Zusage der erfahrenen Sozialpolitikerin Charlotte Britz zur künftigen Zusammenarbeit. Jung: "Was könnte sich zum 40. Jubiläum günstiger fügen, als Frau Britz für die Schirmherrschaft zu gewinnen. Vom ersten Augenblick an waren wir im Vorstand überzeugt, dass uns Frau Britz mit ihren Kenntnissen, ihrem Engagement für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen und ihren sozialpolitischen Erfahrungen in unserer bisher erfolgreichen Arbeit noch unterstützen und stärken kann.“

Während ihrer Amtszeit als Oberbürgermeisterin von 2004 bis 2019 hat Charlotte Britz stets regen Anteil an der Entwicklung des Landesverbandes Saarland e.V. der DMSG genommen und sich dabei für eine Verbesserung der Lage der Betroffenen eingesetzt. Britz: „Ich will mich für das Wohl von Menschen mit und ohne Behinderung und für die DMSG im Besonderen für Menschen mit Multiple Sklerose engagieren und ihnen so helfen, Perspektiven für ihre Zukunft zu eröffnen. Es ist mir zudem wichtig, dass der Verband künftig stärker wahrgenommen und dadurch seine gesellschaftliche Stellung sowie seine finanzielle Ausstattung verbessert wird. Als der Vorstand des Landesverbandes der DMSG mir das Angebot der Schirmherrschaft unterbreitet hat, habe ich auch auf Grund meiner langjährigen Beziehungen zur DMSG und der Erfahrung, dass die Mitarbeiter*innen nicht nur einen Job machen sondern mit viel Herzblut und Engagement arbeiten, nicht lange überlegen müssen und gerne zugestimmt.“

Die neue Schirmherrin des DMSG Landesverbandes kann sich neben ihren Erfahrungen als Chefin der Verwaltung einer Landeshauptstadt insbesondere auf ihre Ausbildung als Erzieherin und Diplom-Sozialarbeiterin sowie ihre Tätigkeiten im Saarbrücker Frauenhaus, bei der therapeutischen Schülerhilfe und als Sozialdezernentin stützen.

Die offizielle Einführung der Schirmherrin soll - der aktuellen Situation geschuldet - in einer virtuellen Jubiläumsveranstaltung des Landesverbandes im März erfolgen.

right 297788 1280