welt ms tag 2020

Welt-MS Tag am 30.05.2020

Sehr geehrte, liebe Mitglieder unseres DMSG Landesverbandes,

 

wir hoffen, Sie sind wohlauf.

 

Wie Sie sich entweder schon gedacht haben oder schon gehört oder gelesen haben, können die für den 30.5.2020 in Saarlouis geplante Veranstaltung zum Welt-MS Tag und die assoziierte Mitgliederversammlung nicht stattfinden. Wir gehen davon aus, dass wir diese im vierten  Quartal dieses Jahres nachholen können, worüber wir Sie im Juli oder August informieren werden.


Statt unserer Veranstaltung bieten wir am 30.5.2020 zwei verschiedene telefonische Beratungen zu Fragen, die sich aus der SARS-CoV-2 Pandemie ergeben an: Unter der Nummer unserer Geschäftsstelle (0681/379100) beantwortet Frau B. Dewes  von 11:00-13:00 Uhr Ihre Fragen zum Thema Pflege und Hygiene in Zeiten des Corona-Virus. An unsere Sozialberaterin Frau J. Ernwein können Sie sich von 13:00-15:00 mit Ihren Fragen zu Familie in Zeiten von Corona telefonisch wenden.


Da ja auch bundesweit keine Treffen oder Kundgebungen zum Welt-MS Tag stattfinden, hat der DMSG Bundesverband eine Spendeninitiative gestartet, die dieser Tage beginnt und bis zum 30.5.2020 dauert. Hierbei können Sie für die DMSG laufen, schwimmen, Rad fahren oder skaten und pro zurückgelegter Gesamtstrecke Spenden sammeln. Sponsoren, die für Ihre sportliche Leistung spenden, finden Sie z.B. im Bekannten- oder Familienkreis oder unter Kollegen. Details zum Ablauf und wie Sie hier mitmachen können, finden Sie auf der Homepage des DMSGBundesverbandes unter www.dmsg.de/welt-ms-tag .

Unabhängig von den genannten Terminen sind wir als Ihr lokaler Interessenvertreter und unabhängiger Berater in Fragen zur Multiplen Sklerose natürlich stetig für Sie telefonisch oder per e-mail in unserer Geschäftsstelle des DMSG-LV erreichbar. Besuche in der Geschäftsstelle sind allerdings weiterhin, wie auch Treffen der Selbsthilfegruppen, mindestens bis Ende Juni nicht möglich. Für die Zeit danach entwickeln derzeit die Landesverbände mit dem Bundesverband und Fachberatern ein einheitliches Konzept, unter welchen Hygienestandards, Gruppentreffen wieder möglich sein könnten.

Ihnen weiterhin alles Gute,

 

 

Birgit Dewes, Geschäftsführerin
und Dr. Stefan Jung

für den DMSG Landesverband Saarland und seinen Vorstand